FANDOM


Vorlage:Löschantragstext Löbliche Ziele aber in dieser From ist Relevanz nicht vorhanden bzw. dargestellt sondern Reklame für den Verein. -- Toen96 09:50, 20. Apr. 2009 (CEST) ----

Das Kinderhilfswerk für die Dritte Welt e.V. ist eine neutrale, gemeinnützige und unabhängige Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Hamburg, Deutschland, und einer operativen Zentrale in Bamako, Republik Mali (Westafrika). Gegründet vom ehemaligen Hamburger Generalkonsul der Republik Mali, Hans-Georg Graichen, widmet sich das Kinderhilfswerk seit 1975 dem Basisgesundheitsdienst, der Bildungsförderung, Straßenkinderprojekten und der Waisenbetreuung in neun Ländern in Afrika, Südamerika und Indien. 1978 initiierte das Kinderhilfswerk für die Dritte Welt die erste länderübergreifende Massenimpfung mit 1 Mio. Impfeinheiten gegen Poliomyelitis in Mali und Senegal. Seit 1992 wird dem Kinderhilfswerk für die Dritte Welt e.V. das DZI-Spendensiegel verliehen. Für sein humanitäres Engagement wurde der Vorstandsvorsitzende Graichen im Jahr 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

Ziele des Kinderhilfswerks für die Dritte Welt sind

  • die Förderung und der flächendeckende Ausbau der medizinischen Versorgung in ländlichen Gebieten der Republik Mali durch den Bau von Gesundheitszentren und Impfstationen sowie durch soziale Beratungseinrichtungen für Schwangere und junge Mütter;
  • die strukturelle Erweiterung von Bildungsangeboten in benachteiligten Erdregionen durch die Errichtung, Ausstattung und pädagogische Unterstützung von Grundschulen (Mali, Nepal);
  • Nothilfe für gesunde und körperlich behinderte Kinder, Waisen und Straßenkinder durch Stärkung von lokal etablierten Betreuungseinrichtungen und Integrationsprogrammen u. a. in Santhigiri (Indien), Cruzeiro do Sul (Brasilien), Malis Hauptstadt Bamako und in Musasa Ruli (Ruanda);
  • die schulische Ausbildung, soziale Integration und berufliche Qualifizierung von Blinden und Sehgeschädigten in Mali, u. a. durch die Unterstützung der integrativen Internatsschule U.M.AV. in Bamako, die blinde und sehende Schülerinnen und Schüler in gemischten Klassen zu einem staatlichen Schulabschluss führt;
  • die Stiftung interkulturellen Austausches durch Einbindung deutscher Schüler in pädagogische und soziale Entwicklungsprojekte mit mehrwöchigen praktischen Einsätzen im Projektgebiet;
  • die Qualifizierung von Arbeitslosen in Deutschland durch die Integration in zweckgebundene Projekte, z. B. die Sammlung und Reparatur von medizinischen Sachspenden oder die Entwicklung von didaktischem Material für den naturwissenschaftlichen Unterricht in den Projektschulen.

Projekte Bearbeiten

Das Kinderhilfswerk für die Dritte Welt betreibt und unterstützt weltweit 35 Hilfsprojekte zur Steigerung der Lebenssicherheit von Kindern und Jugendlichen. Die wichtigsten sind

  • 14 Gesundheitszentren in allen Landesteilen des südlichen Mali mit Entbindungs- und Krankenstationen, Mutter-Kind-Betreuung, Beratungsstellen für geburtliche Vor- und Nachsorge, Ernährung, Sexualaufklärung und Familienplanung;
  • 9 Grundschulen in Mali und Nepal für etwa 2.000 Schülerinnen und Schüler;
  • 8 Betreuungsprojekte für sozial und/oder gesundheitlich beeinträchtigte Kinder und Jugendliche in Brasilien, Argentinien, Uruguay, Chile, Sri Lanka, Ruanda, Südafrika und Indien.

Weblinks Bearbeiten